Chirotherapie und Osteopathie

Chirotherapie und OsteopathieDie Chirotherapie umfasst diagnostische und therapeutische Handgrifftechniken, die von ausgebildeten Ärzten an Wirbelsäule und Gelenken angewandt werden. Diese Techniken werden zur Behandlung von funktionellen, schmerzhaften Störungen – Blockierungen – eingesetzt.

Osteopathie in der Schmerztherapie

Die Osteopathie ist durch den amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still vor über 130 Jahren eingeführte ganzheitliche Methode, die hilft Störungen des Körpers mittels der Hände zu diagnostizieren und zu behandeln. Die Osteopathie ist somit eine besondere Art der Chirotherapie oder manuellen Therapie.

Ziel dieser ärztlichen Behandlung ist es Einschränkungen der Beweglichkeit von Strukturen und Geweben aufzuheben um so ein körperliches und seelisches Wohlbefinden wieder herzustellen.

Jede osteopathische Behandlung beginnt mit einer detaillierten Aufnahme der Krankenvorgeschichte. Auch lange zurückliegende Ereignisse wie Unfälle und Operationen und Narben können im Körper ihre Spuren hinterlassen und zu einem späteren Zeitpunkt zur Dekompensation des Körperwohlbefindens führen..

Nach differenzierter Diagnose der zugrunde liegenden Störung mittels osteopathischen Grundtechniken erfolgt eine Korrektur der Dysfunktion mit sanften manuellen Techniken.

Es stehen 3 unterschiedlichen Methoden der Osteopathie zur Verfügung: die klassische Osteopathie beschäftigt sich mit Erkrankungen von Muskel, Sehnen und Bänder,

die viszerale Osteopathie mit den Funktionsstörungen der  inneren Organe und die Craniosacralen Techniken mit der Wiederherstellung des Neurovegetativums, des Hormonhaushaltes und Gefäßsystems.

Eine optimale Beweglichkeit der Gelenke, Muskeln und Organe sind die Voraussetzung für ihre gute Funktion. Bei der osteopathischen Behandlung werden die Ursachen der Störungen ertastet, sanft behoben und dadurch die Selbstheilungskräfte des Körpers nachhaltig aktiviert.

Die Osteopathie eignet sich insbesondere bei Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Wirbelsäulen- und Schulterschmerzen, Verstauchungen und Z.n. Schleudertrauma, Kopfschmerzen, Migräne, Operationsfolgen des Bauch- und Beckenraumes und Narbenbildungen.

Der Osteopath denkt dabei nicht fachspezifisch, sondern kombiniert bei Bedarf osteopathische Techniken mit anderen Verfahren der Schmerztherapie wie Akupunktur oder Naturheilverfahren. Patienten schätzen insbesondere die Ruhe und Zeit, die der versierte Arzt für diese Form der Behandlung zur Verfügung stellt.

Kontaktdaten

Dahlener Straße 69
41239 Mönchengladbach

Kassenarztpraxis:
Telefon: 0 21 66 / 99 88 30
Telefax: 0 21 66 / 99 88 333

Privatarztpraxis:
Telefon: 0 21 66 / 99 88 321
Telefax: 0 21 66 / 99 88 333

Am besten erreichen Sie uns per E-Mail:
info@orthopaedie-im-medicentrum.de

Sprechzeiten

Mo-Fr 07.30 – 13.00 Uhr
Mo 14.30 – 17.00 Uhr
Di 14.30 – 17.00 Uhr
Do 14.30 – 17.00 Uhr
  und nach Vereinbarung

Focus-Siegel Auszeichnung